Wie Sie Ihre Webseite für jedes Gerät optimieren: Responsive Design

Veröffentlicht am : 12 Februar 20236 minimale Lesezeit

Die Digitalisierung bedeutet, dass die Menschen heutzutage mehr denn je über verschiedene Elektronikgeräte auf Webinhalte zugreifen. Egal, ob Smartphones, Tablets oder Desktop-Computer, mehr und mehr Unternehmen sind bestrebt, ihre Websites auf allen Geräten wieder hervorragend dargestellt werden – wo immer diese auch benutzt werden. Der Weg dahin ist Responsive Design. Dieses Konzept veränderte die Art und Weise, wie Webdesigner an die Veröffentlichung von Webinhalten herangehen, denn nun müssen sie Websites so gestalten, dass sie dieselben auf jedem Bildschirm wieder hervorragend und einwandfrei funktionieren. Die Entwicklung von Websites, die sich an die jeweiligen Endgeräte anpassen, wird als Suchmaschinenmarketing (SEM) bezeichnet. Im Folgenden wird beschrieben, welche Grundlagen, Best Practices und Tools Sie für die Erstellung responsives Design kennen müssen.

Einführung in Responsive Design

Responsive Design ist ein Design-Ansatz, bei dem man das Layout so gestaltet, dass es sich automatisch an das jeweilige Endgerät anpasst, auf dem es angezeigt wird. Da verschiedene Geräte unterschiedliche Bildschirmgrößen und Bildschirmauflösungen aufweisen, muss ein Design auf allen Bildschirmen wieder gut dargestellt werden, um die bestmögliche User Experience zu erhalten.

Warum ist Responsive Design wichtig?

Responsive Design ermöglicht es Ihnen, Ihr Publikum auf der ganzen Welt anzusprechen. Mithilfe von responsiven Design können Sie sicherstellen, dass Ihre Website auf allen Geräten ordnungsgemäß funktioniert und Ihre Benutzer alle Inhalte so sehen können, wie sie für Ihr Design gedacht waren. Responsive Design kann maßgeschneidert an die verschiedenen Auflösungen verschiedener Geräte angepasst werden, sodass Sie sicherstellen können, dass alle Benutzer Ihre Website in derselben formelhaften Weise angezeigt bekommen. Zudem können Websites, die mithilfe von Responsive Design erstellt wurden, häufig leichter indiziert und für Suchmaschinenoptimierung (SEO) optimiert werden. Dies liegt daran, dass Suchmaschinen, wie Google, bevorzugen, dass die Inhalte einer einzigen Website nur einmal indexiert werden – in diesem Fall würden sie jeweils nur eine Version einer Seite crawlen und indexieren. Weil Responsive Design so viele Endgeräte abdeckt, müssen Sie nicht für jedes einzelne Gerät eine spezifische Version Ihrer Website erstellen.

Was ist Responsive Design?

Responsive Design ist ein Design-Konzept, bei dem eine Website so entworfen wird, dass sie sich automatisch an die Bildschirmgröße und Seitenausrichtung des jeweiligen Endgeräts anpasst, mit dem der Benutzer auf sie zugreift. Mithilfe von Responsive Design können sie sicherstellen, dass die auf Ihrer Website angezeigten Inhalte immer wieder optimal dargestellt werden, unabhängig vom Gerät. Durch Responsive Design kann das Layout der Website dynamisch auf Basis der ausgewählten Geräteeinstellungen angepasst werden. Responsive Design macht es möglich, responsive Layout, Grafiken und Bilder zu erstellen und responsive HTML- und CSS-Stylesheets zu verwenden, um die Anzeige auf verschiedenen Geräten zu optimieren.

Responsive Design Grundlagen

Flexibles Layout – grid und Fluid Systeme

Einer der wichtigsten Konzepte beim Responsive Design ist das flexible Layout. Die Verwendung flexibler Layouts bedeutet, dass ein Layout im Laufe der Zeit an bestimmte Parameter angepasst werden kann. Ein flexibles Layout basiert auf Grid- und Fluid-Layout-Systemen, bei denen sich das Layout dynamisch anpasst, indem die Elemente in einem Grid (Gitter) oder mit fließenden Proportionen positioniert werden. Flexible Grid-Layouts sind bei der Erstellung von Layouts sehr hilfreich, wenn die Steuerung der Anordnung von Elementen auf verschiedenen Geräten und Bildschirmgrößen erforderlich ist. Mit Grid-Layouts können Sie verschiedene Breiten und Höhen von Elementen, Spalten und Zeilen festlegen. Diese Layouts können so gestaltet werden, dass sie sich an die Bildschirmgröße des Benutzers anpassen, sodass das Layout immer wieder in einem ästhetischen und funktionierenden Zustand angezeigt wird. Für das Fluid-Layout werden hingegen Prozentangaben verwendet, mit denen man Elemente dynamisch an die jeweiligen Geräteeinstellungen anpassen kann. Mit flüssigen Layouts können Sie, wie bei Grid-Layouts, vorgeben, wie die Elemente auf verschiedenen Geräten angeordnet werden, aber flüssige Layouts sind besser geeignet, um Breiten und Höhen der Elemente dynamisch anpassen zu können. Dank dieser Anpassung werden die Elemente immer wieder klar und ansprechend dargestellt.

Verwendung von Media-Queries

Media-Queries sind ein mächtiges Werkzeug, mit dem man den Inhalt dynamisch an verschiedene Geräteeinstellungen anpassen kann. Mittels Media-Queries kann man definieren, wie das Layout der Website auf verschiedenen Bildschirmgrößen dargestellt werden soll. Media-Queries können dazu verwendet werden, den Inhalt bei bestimmten Geräteparametern dynamisch anzupassen, wie beispielsweise Bildschirmgröße, Ausrichtung, Auflösung und vieles mehr. Indem Sie media-queries verwenden, kann man festlegen, dass eine Webseite beim Zugriff durch ein desktop-basiertes Gerät anders dargestellt werden soll als beim Zugriff durch ein Tablet oder ein Smartphone. Mit dieser Technik lassen sich einwandfrei funktionierende Webseiten auf brauchbare Weise erstellen.

Wirksame Verwendung von Grafiken

Eine andere Möglichkeit, responsive Design zu nutzen, besteht darin, die Grafiken, Fotos und andere Bilder auf einer Seite so zu gestalten, dass sie sich an den Bildschirm anpassen. Damit das Layout auf jedem Gerät optimal dargestellt wird, sollten Bilder so ausgelegt werden, dass sie bei Bedarf in ihrer Größe geändert werden können. Um sicherzustellen, dass Ihre Bilder auf allen Geräten scharf und klar dargestellt werden, empfiehlt es sich, Bilder als Dateien der Größenklassen Thumbnail, Full-Size oder any-Size zu speichern. Thumbnail-Dateien sind viel kleiner und werden normalerweise verwendet, um miniaturisierte Versionen des Originalbilds anzuzeigen. Full-Size-Dateien werden normalerweise in Originalauflösung verwendet, während any-Size-Dateien in verschiedenen Größen dargestellt werden können. Indem Sie Bilder der Größenklassen medium oder full-size verwenden, k

Plan du site